Push up plus

Die Übung Push up plus ist im Prinzip sehr ähnlich, wie die Übung Serratus anterior trainieren Theraband. Allerdings benutzt man ganz offensichtlich kein Fitnessband, sondern das eigene Körpergewicht. Die Übung erfordert also vergleichsweise mehr Kraft, kann aber den Zielmuskel Serratus anterior ebenso gut trainieren. Demzufolge kann sich die Übung in einigen Fällen auch zur Therapie eines Scapular-Winging genutzt werden. Im Beitrag zur Übung Serratus anterior trainieren Theraband habe ich auch kurz etwas zum Scapular-Winging geschrieben.

Wie der Name schon vermuten lässt handelt es sich bei Übung um eine Zugabe zum eigentlichen Liegestütz (Push up). Dabei wird bei der Übung in der Regel kein kompletter Liegestütz ausgeführt, sondern die Liegestützposition gehalten, während man sich im Schultergürtel bewegt.

Push up plus

Push up plus Ausgangsstellung
Push up plus Ausgangsstellung

Ausgangsstellung

  • Liegestützposition mit Händen unter den Schultern
    • Körper gerade
Push up plus Anfang
Push up plus Anfang

Ausführung

  • Ellenbogen bleiben gestreckt
  • Die Schultern nach hinten und Schulterblätter eng zusammenbringen
  • Danach die Schultern so weit wie möglich nach vorne bringen
  • Dann wieder die Schulterblätter zusammenführen
Push up plus Endstellung
Push up plus Endstellung

Push up plus gibt’s auch als Video auf meinem YouTube-Kanal.

Literatur

Clark, M. A., Lucett, S. C., & Sutton, B. (2011). NASM Essentials of Corrective Exercise Training. Burlington, MA

Ebelt-Paprotny, G., Taxhet, G., & Wappelhorst, U. (Eds.). (2017). Leitfaden Physiotherapie. Elsevier Health Sciences.

Hardwick, D. H., Beebe, J. A., McDonnell, M. K., & Lang, C. E. (2006). A comparison of serratus anterior muscle activation during a wall slide exercise and other traditional exercises. Journal of Orthopaedic & Sports Physical Therapy, 36(12), 903-910.

Kisner, C., Colby, L. A., & Steffens, M. (2010). Grundlagen der Physiotherapie: vom Griff zur Behandlung; 65 Tabellen. Thieme.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*